Aktuelles

—————————————————————————————————————-

Die aktuelle Ausgabe (28. April 2017) ist da, unter anderem mit folgenden Themen:

Gartenschau in Pfaffenhofen

Ein Sommer wie im Spielzeugland

Das wird ein Urlaub in diesem Jahr! Drei Monate; 89 Tage, um genau zu sein. Kaum zum Aushalten! Denn: Es tut sich einiges in unserer kleinen Stadt! Die Gartenschau (korrekterweise auch eine kleine) bringt den Pfaffenhofenern und ihren Gästen von außerhalb nicht nur ein wunderschönes Gelände, in dem es grünt und blüht, sondern auch viele hochkarätige Veranstaltungen und attraktive Neuerungen.

Busfahrt zu den Blumen

Öffentlicher Nahverkehr zur
Gartenschau im Probelauf

Im Freibad werden noch die Becken geschrubbt, draußen vor der Stadt werden schnell noch Parkflächen planiert und die Baustellen und gesperrten Straßen wechseln fast täglich. Am Rathausbalkon läuft der Countdown für die Gartenschau, täglich in bunten Luftballons, noch neunundzwanzig Tage, noch fünfundzwanzig.

von Roland Scheerer

Unsere monatliche Rubrik:
„Die Rückseite der Ilm“

Jetzt ist ja demnächst wieder Vatertag. Hoffentlich bleibe ich von Bastelarbeiten verschont. Als der Nachwuchs noch den Kindergarten besuchte, bekam ich einmal einen leeren, mit Filzstift bemalten Joghurteimer. Es handelte sich, wie aus einem Etikett hervorging, um ein Gefäß, das zur Aufnahme von Wasser zum Zwecke der Reinigung eines Personenkraftwagens bestimmt war.

Bürgermeister Herker

Die aktuelle Kolumne von Thomas Herker (April 2017)

Liebe Pfaffenhofenerinnen und Pfaffenhofener, der Countdown läuft, jetzt wird’s spannend: Am 24. Mai wird die Gartenschau „Natur in Pfaffenhofen 2017“ eröffnet. Wir freuen uns auf 89 ganz besondere, ereignisreiche Tage mit Zigtausend Besuchern aus nah und fern! Den Besuch kann ich jedem nur empfehlen – und zwar mehrmals, immer wieder, denn es gibt eine Vielzahl toller Veranstaltungen, die man nicht versäumen sollte! Ich hoffe daher, dass Sie alle Ihre Dauerkarte schon bereitliegen haben. Wenn nicht: Bis zum 23. Mai gibt es sie noch vergünstigt im Vorverkauf!

Erste Eindrücke

Von der Baustelle zur blühenden Wiese:
Gartenschau wächst

 

Die Ilm plätschert schon länger über die neu angelegte Fischtreppe, die Schmetterlingslandebahn ist noch weitgehend ein Kieshügel, aber der Park mitten in der Stadt ist bereits erkennbar. Gärtner und Bauarbeiter wuseln durch das Gelände, Parkplätze werden planiert und Blumen und Blüten warten nur noch die Eisheiligen ab. Am zentralen Ausstellungsgelände wird gehämmert und gebohrt, erste Pavillons stehen schon, der Haupteingang mit Infotafel ist fast schon erkennbar.

Faszination ohne Anbiederung

Fotofreunde vhs Pfaffenhofen
präsentieren Jahresausstellung 2017

Kunst ist in der Gegenwart nicht immer das, wofür sie sich hält. Und das ist vorweg dann der Fall, wenn sie mit maßlosen Übertreibungen ästhetisches Empfinden missbraucht oder sich sensationsheischend zum spekulativen Selbstzweck macht und hierbei allzu frivol auch noch künstlerischen Anspruch erhebt. Vor allem bei der Fotografie ist diese Gefahr sehr groß, zumal sie im Alltag weitgehend der Information, der Dokumentation und der Werbung dient und ihr zudem nicht selten der Ruf vorauseilt, dass die Perfektion einer Aufnahme in hohem Maße vom Grad der Automatisierung der benutzten Geräte abhängt.

Schulung im Gelände

Gästeführer für die Gartenschau
proben im Park

Seit Januar bereiten sich die zukünftigen Gästeführer an zahlreichen Abenden auf die Gartenschau vor. Sie pauken Stadtgeschichte, Konzept des Parks und Führungslinien und proben vor Zuhörern. Nun ging es erstmals ins Gartenschau-Gelände und die Spannung und Neugierde war bei allen Schülern groß.

Clemens Fehringer

Fotos von Clemens Fehringer
im Haus der Begegnung

Der Eingang zur Städtischen Galerie im Haus der Begegnung wird seit Jahren mit Bildern eines Künstlers aus Pfaffenhofen oder Umgebung  gestaltet. Jetzt hat das Foyer wieder eine neue künstlerische Note bekommen: Nachdem hier seit einigen Monaten drei Arbeiten von Rainer Schlamp gehangen hatten, folgte jetzt der Fotograf Clemens Fehringer der Einladung der städtischen Kulturabteilung.

Graffiti-Workshop

Graffiti-Workshop:
„Kreativ an die Wand“

Am 6. und 7. Mai, jeweils von 10 bis 17 Uhr, veranstaltet die Stadtjugendpflege Pfaffenhofen einen Graffiti-Workshop an der Fußgängerunterführung, die unter der Umgehungsstraße in Richtung Krankenhaus verläuft.

Skateworkshop in den Osterferien

„Boneless, No Complys und Ollies“

Der Geräuschpegel in der Skatehalle ist ohrenbetäubend, sämtliche Rampen und Halfpipes sind belegt. Die Pfosten sind dick in knalligem Orange gepolstert, vor fliegenden Skates wird gewarnt…

Den Alltag vergessen!

Gewächshaus der Sinne“ von „Ambiente
Collection“ auf der Landesgartenschau

Den Alltag vergessen und das Leben mit allen Sinnen genießen – das ist die Devise für jeden einzelnen der 89 Tage im Sommer 2017, die von der Kleinen Landesgartenschau hier in Pfaffenhofen geprägt werden.
Sehen, hören, riechen und fühlen – die eigenen Sinne wieder schärfen und sensibilisieren für die wahrhaft schönen Dinge dieser Welt, dafür ist das „Gewächshaus der Sinne“ ein idealer Platz.

Dellnhauser Musikanten

Tanz in den Mai mit den
Dellnhauser Musikanten

Auch heuer findet am Vorabend des Maifeiertags, also am Sonntagabend, 30. April, im Stockerhof wieder ein „Tanz in den Mai“ statt. Musikalisch gestaltet wird der Volkstanzabend in bewährter Manier von den seit vielen Jahrzehnten weit über die Grenzen der Hallertau hinaus bekannten Dellnhauser Musikanten, die in diesem Jahr erstmals auch als Veranstalter auftreten.

Kurzfilmnacht in Pfaffenhofen

Filme für die
Kurzfilmnacht gesucht

Das Jugendkulturzentrum UTOPIA der Stadtjugendpflege Pfaffenhofen veranstaltet am Freitag, 23. Juni  wieder eine Open-Air-Kurzfilmnacht auf dem Hauptplatz. Wie jedes Jahr sollen dabei Filme jeden Genres kostenlos auf einer großen Leinwand vorgeführt werden. Für einen gemütlichen und abwechslungsreichen Abend ist das UTOPIA-Team jetzt auf der Suche nach passenden Kurzfilmen.

Nächste Ausgabe am 2. Juni 2017